Sprungziele
Seiteninhalt

Mobilitätskonzept

Mehr Klimaschutz und mehr Lebensqualität – das sind die Hauptziele des Mobilitätskonzepts für Preetz, die Gemeinde Schellhorn und Umlandgemeinden. Der Zielsetzung folgend, Klimaneutralität bis 2030 für Preetz zu erreichen, soll das Konzept die Grundlage im Bereich der Mobilität für einen konkreten Handlungsrahmen legen. Im Detail gliedert sich das Mobilitätskonzept in folgende Arbeitspakete:

1.1: Handlungsrahmen und Ausgangssituation
1.2: Analyse mit Energie- und CO2-Bilanzen
2: Konkretisierung des verkehrspolitischen Leitbildes
3.1: Integriertes Entwicklungskonzept für das Preetzer Mobilitätssystem
   3.1.1: Vernetzung der Verkehrsträger
   3.1.2: Verkehrssystem- und Mobilitätsmanagement
   3.1.3: städteräumliche Qualität – Gestaltung von Verkehrsräumen und Barrierefreiheit
3.2: Teilkonzepte für einzelne Systemkomponenten
   3.2.1: Umweltverbund
   3.2.2: Elektromobilität/Alternative Mobilitätsformen
   3.2.3: Straßenverkehr
   3.2.4: Wirtschafts- und Tourismusverkehr
   3.2.5: Verkehr an Bildungs-und Betreuungseinrichtungen
4.1: Maßnahmenkatalog und Umsetzungskonzept
4.2: Controlling-Konzept
5: Beteiligungsverfahren
6: Fördermittelakquise

Zusätzlich wurden Arbeitspakete zur Parkraumerhebung sowie zur Durchführung einer Jugendwerkstatt und eines Bürgerforums beauftragt.

Als nächste Schritte sind die Erarbeitung eines verkehrspolitischen Leitbilds sowie die Durchführung der Jugendwerkstatt und des Bürgerforums geplant.

Das Mobilitätskonzept wird gefördert aus Mitteln der Europäischen Union.

Unter „Dokumente“ finden Sie weiterführende Unterlagen zum Mobilitätskonzept.

 

Logo ELER
Logo ELER
Logo AktivRegion Holsteinische Schweiz
Logo AktivRegion Holsteinische Schweiz
Logo LEADER
Logo LEADER
Seite zurück Nach oben