Sprungziele
Seiteninhalt

Stadtentwicklungskonzept

Wie soll sich die Stadt Preetz entwickeln?

Diese Frage stellt sich der Ausschuss für Bauplanung der Stadt Preetz und beauftragt mit Beschluss vom 26.01.2022 das Planungsbüro TOLLERORT entwickeln & beteiligen mit der Erarbeitung eines Stadtentwicklungskonzeptes.

In Zusammenarbeit mit dem Büro TOLLERORT in Kooperation mit der Cappel + Kranzhoff Stadtentwicklung und Planung GmbH stellt sich die Stadtverwaltung nun unter anderem den anspruchsvollen Aufgaben Entwicklungsperspektiven für die Stadt aufzuzeigen, Leitlinien für Verwaltung und Politik zu erarbeiten, räumliche Schwerpunkte zu identifizieren und dementsprechend Maßnahmen und Projekte zu entwickeln, welche anschließend im STEK dargestellt werden sollen.

Im Rahmen der Bestandsaufnahme wurden dafür bereits folgende Themenfelder identifiziert und unter anderem während der öffentlichen Auftaktveranstaltung am 01. Juni 2022 und der Zusammenkunft des für das STEK einberufenen Arbeitskreises am 15. Juni 2022 ergänzt:

  • Klimaschutz und Klimafolgenanpassung
  • Wohnen und Siedlungsentwicklung
  • Stadtleben
  • Natur- und Landschaftsräume
  • Stadtbild und Öffentlicher Raum
  • Gewerbe und Versorgung
  • Mobilität

Im nächsten Verfahrensschritt der Erarbeitung des Zielkonzeptes, werden die schon vorhandenen Fachplanung, wie das Mobilitätskonzept oder das Klimaschutzkonzept sowie die darin ausformulieren Entwicklungsziele und Handlungsfelder aufgegriffen und zusammengeführt.

Im letzten Schritt werden Strategien und Projekte erarbeitet, die dazu beitragen, die vorher gesteckten Ziele zu erreichen. Hierfür bieten die schon vorhandenen Konzepte Ansatzpunkte, da Preetz bspw. Im Klimaschutz schon zahlreiche Maßnahmen ergriffen hat. Im STEK können diese Maßnahmen aufgegriffen, gebündelt und um weitere Projektideen ergänzt werden.

Stadtentwicklung ist jedoch eine Gemeinschaftsaufgabe!

Daher lädt die Stadt Preetz ihre Bürgerinnen und Bürger herzlich zur Mitwirkung ein.

Es besteht die Möglichkeit, sich per Post (Stadt Preetz, Stadtplanung, Bahnhofstraße 27, 24211 Preetz) oder via Mail (bauamt@preetz.de) mit Vorschlägen an die Stadtverwaltung zu wenden. Frau Guschewski-Bär, Leiterin des Sachgebiets Bauverwaltung, Stadtplanung, Wirtschaftsförderung, freut sich auf die Anregungen.

Unter „Dokumente“ finden Sie weiterführende Unterlagen zum STEK.

Seite zurück Nach oben