Sprungziele
Seiteninhalt
24.05.2024

Öffentliche Auslegung des Entwurfs des Lärmaktionsplanes

Der vom Ausschuss für Natur und Klimaschutz der Stadt Preetz am 07.05.2024 beratene Entwurf des Lärmaktionsplanes liegt in der Zeit vom 27.05.2024 bis zum 24.06.2024 im Foyer des Bauamtsgebäudes, Bahnhofstraße 27 während folgender Zeiten zur Einsicht öffentlich aus: Montag und Dienstag von 8.00 – 12.30 Uhr und 13.30 - 16.00 Uhr, Donnerstag von 8.00 -12.30 Uhr und von 13.30 – 18.00 Uhr und Freitag von 8.00 - 12.30 Uhr.

Es wird das Ziel verfolgt, die von der Europäischen Union durch die Umgebungslärmrichtlinie beschlossene und durch § 47 a bis f des Bundesimmissionsschutzgesetzes in nationales Recht umgesetzte Forderung einer Lärmaktionsplanung zu erfüllen. Betroffen von dieser Forderung sind

  • die Ortsumgehung B 76,
  • die Kieler Straße und
  • die Pohnsdorfer Straße von der Einmündung Kieler Straße bis zur Einmündung Ostlandstraße / Albert-Einstein-Straße

sowie die von deren Emissionen betroffenen Häuser der angrenzenden Straßen.

Zusätzlich sind der Inhalt dieser Bekanntmachung im Internet unter der Adresse www.preetz.de und dort unter „Amtliche Bekanntmachungen“ der Entwurf des Lärmaktionsplans sowie die Lärmkartierung des Landes unter „Aktuelles“ eingestellt

Folgende umweltrelevante Informationen sind verfügbar und werden mit ausgelegt:

  1. der Entwurf des Lärmaktionsplans
  2. die Lärmkartierung des Landes Schleswig-Holstein für das Preetzer Stadtgebiet
  3. die Stellungnahme des Landesbetriebs für Verkehr im Rahmen der vorgezogenen Beteiligung.

Während der Auslegungsfrist können alle an der Planung Interessierten die Planunterlagen und umweltbezogenen Stellungnahmen einsehen sowie Anregungen zu den geänderten und ergänzten Teilen schriftlich oder während der Dienststunden zur Niederschrift abgeben. Stellungnahmen können auch per E-Mail an jan.birk@preetz.de gesendet werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Lärmaktionsplan unberücksichtigt bleiben, wenn die Gemeinde den Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Lärmaktionsplans nicht von Bedeutung ist.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e der Datenschutzverordnung (DSGVO) in Verbindung mit dem Landesdatenschutzgesetz. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Informationspflichten bei der Erhebung von Daten im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung nach dem BauGB (Art. 13 DSGVO), das mit ausliegt.

Auch die Meinung von Kindern und Jugendlichen ist gefragt: Es wird besonders darauf hingewiesen, dass Kindern und Jugendlichen gleichermaßen die Möglichkeit gegeben ist, sich über die Planung der Stadt Preetz zu informieren und Anregungen anzubringen. Für Fragen steht das Sachgebiet Umweltangelegenheiten, Grünflächen unter der Telefonnummer 04342-303 247 gerne zur Verfügung.

Seite zurück Nach oben