Sprungziele
Seiteninhalt
21.07.2021

Hochwasserkatastrophe: Geldspenden helfen am Wirksamsten

Auch im Rathaus haben uns Anfragen erreicht, wie wir den Menschen in den von den Überschwemmungen betroffenen Gebieten helfen können und ob die Stadt Preetz eine Hilfsaktion starten wird. Nach Auskunft der Hilfsorganisationen, die auch mit Kräften aus Preetz schon vor Ort waren und weiter sind, konnten bundesweit vorerst genug Sachspenden für die Krisengebiete gesammelt werden.

Andere notwendige Hilfen werden vom jeweiligen Katastrophenstab vor Ort oder in der Region identifiziert und gezielt angefordert, denn die Katastrophenstäbe vor Ort können am besten beurteilen, an was es fehlt.

Die Hilfsbereitschaft ist bundesweit enorm, für uns Einzelne bleibt derzeit nicht viel zu tun. So profan es klingt, wenn Sie helfen wollen, spenden Sie bitte Geld - jeder kleine Betrag hilft! Spendenkonten von vertrauenswürdigen Einrichtungen und Organisationen finden Sie auf deren Internetseiten und auf denen vieler Medien.

Auch der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz die Spendenaktion „Städte und Gemeinden helfen in der Hochwasserkatastrophe“ ins Leben gerufen. Um die betroffenen Menschen in den Katastrophengebieten und vor Ort die Arbeit des Roten Kreuzes zu unterstützen haben Sie unter folgender Adresse: www.drk.de/dstgb die Möglichkeit zu spenden.

Vielen Dank für Ihre Solidarität und die Unterstützung!

Seite zurück Nach oben