Sprungziele
Seiteninhalt

Was erledige ich wo?

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Zweitwohnung / Nebenwohnung: Anmeldung und Abmeldung

Hat eine Einwohnerin / ein Einwohner mehrere Wohnungen im Inland, so ist eine dieser Wohnungen die Hauptwohnung. Nebenwohnung ist jede weitere Wohnung.

Hierzu ist gesetzlich geregelt, dass die Hauptwohnung die vorwiegend benutzte Wohnung ist. In Zweifelsfllen ist die vorwiegend benutzte Wohnung dort, wo der Schwerpunkt der Lebensbeziehungen der Einwohnerin/des Einwohners liegt.

Auch fr Ihre Zweitwohnung / Nebenwohnung besteht Meldepflicht.

Seit dem 01. November 2015 muss die Wohnungsgeberin / der Wohnungsgeber wieder bei der Anmeldung in der Meldebehrde mitwirken. Daher ist jeder meldepflichtigen Person eine Wohnungsgeberbesttigung auszuhndigen, damit diese innerhalb von zwei Wochen nach dem Einzug ihrer gesetzlichen Meldepflicht nachkommen knnen. Bei der Anmeldung des neuen Wohnsitzes ist diese Wohnungsgeberbesttigung bei der Meldebehrde vorzulegen (der Mietvertrag reicht nicht aus). Sollte die meldepflichtige Person in eine eigene Immobilie ziehen, so ist bei der Anmeldung eine Selbsterklrung abzugeben. Der Auszug ist durch die Wohnungsgeberin / den Wohnungsgeber nur bei Wegzug in das Ausland oder Verlassen einer von mehreren Wohnungen (z.B. einer Nebenwohnung) zu besttigen.

An wen muss ich mich wenden?

An die Gemeinde-, Amts- oder Stadtverwaltung (Brgerbro,frher: Einwohnermeldeamt), in deren/ dessen Gebiet die Zweit- / Nebenwohnung liegt.

Welche Unterlagen werden bentigt?

Seit dem 1. November 2015 muss eine Wohnugsgeberbesttigung vorgelegt werden.

Rechtsgrundlage

21 Bundesmeldegesetz (BMG).

Was sollte ich noch wissen?

Einige Gemeinden erheben eine Zweitwohnungsteuer. Genaue Ausknfte hierzu erteilt die zustndige Stelle.

Seite zurück Nach oben