Sprungziele
Seiteninhalt

Was erledige ich wo?

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Kfz: Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) - ersetzen

Eine generelle Umtauschpflicht vom alten Fahrzeugbrief in die Zulassungsbescheinigung Teil II (ZB II) besteht nicht. Automatisch umgetauscht wird, wenn ohnehin eine neue Zulassungsbescheinigung Teil II auszustellen ist (zum Beispiel weil diese verloren gegangen ist oder wenn die Ausstellung einer neuen ZB I (Fahrzeugschein) erforderlich wird) und zwar unabhngig davon, ob der alte Fahrzeugschein noch vorhanden ist.

Der Fahrzeugbrief wird entwertet und durch die Zulassungsbescheinigung Teil II ersetzt (Hinweis: Der Fahrzeugschein wird vernichtet und durch die Zulassungsbescheinigung Teil I ersetzt).

Bei Verlust der Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) kann ein Ersatzdokument ausgestellt werden. Auf Verlangen der Zulassungsbehrde muss eine eidesstattliche Versicherung ber den Verbleib der Originaldokumente abgegeben werden. Das Ersatzdokument darf erst ausgefertigt werden, wenn die in Verlust geratene Zulassungsbescheinigung Teil II durch das Kraftfahrt-Bundesamt im Verkehrsblatt aufgeboten wurde und die dabei gesetzte Frist von 14 Tagen abgelaufen ist. Sofern dazu Anlass besteht, ist eine Anzeige bei der Polizei ratsam.

An wen muss ich mich wenden?

An den Kreis oder die kreisfreie Stadt (Zulassungsbehrde). Die Zustndigkeit richtet sich nach dem Wohnort der Fahrzeughalterin/des Fahrzeughalters (Hauptwohnung entsprechend des Personalausweises).

Bei juristischen Personen ist es der Sitz der Hauptniederlassung oder der Sitz der Zweigniederlassung; dies gilt auch fr eine OHG, KG oder fr Gewerbetreibende und Selbststndige mit fester Betriebssttte.

Welche Gebhren fallen an?

Es werden Gebhren nach der Gebhrenordnung fr Manahmen im Straenverkehr erhoben. Nhere Ausknfte hierzu erteilt die Kfz-Zulassungsbehrde.

Rechtsgrundlage

Gebhrenordnung fr Manahmen im Straenverkehr (GebOSt).

12 FZV, 5 STVG.

Welche Unterlagen werden bentigt?

Bei Umtausch der Zulassungsbescheinigung Teil II (oder alter Fahrzeugbrief)

  • Aktueller Personalausweis oderReisepassmit Meldebesttigung – nicht lter als 3 Monate
  • Fahrzeugschein bzw.Zulassungsbescheinigung Teil I
  • aktuelle TV-Bescheinigung

bei Erledigung durch Dritte zustzlich:

  • formlose, schriftliche Vollmacht der antragstellenden Person und Personalausweis derjenigen Person

bei Firmen zustzlich:

  • Auszug aus demHandelsregisterundGewerbeanmeldungim Original oder in beglaubigter Kopie

bei Vereinen zustzlich:

  • Auszug aus dem Vereinsregister im Original oder in beglaubigter Kopie

bei minderjhrigen Fahrzeughalterinnen/Fahrzeughaltern zustzlich:

  • schriftliche Einwilligung und Personalausweise der Erziehungsberechtigten

Bei Verlust der Zulassungsbescheinigung Teil II (oder alter Fahrzeugbrief):

  • Zulassungsbescheinigung Teil I bzw. alter Fahrzeugschein
  • aktuelle TV-Bescheinigung
  • eidesstattliche Erklrung (persnlich durch den Halter) ber den Verlust
  • Wurde die Zulassungsbescheinigung II/der Fahrzeugbrief bei der Zulassung nicht an die Halterin/den Halter persnlich ausgehndigt, wird noch eine Bescheinigung der bevollmchtigten Person (z.B. Autohaus) bentigt, dass die Zulassungsbescheinigung II/der Fahrzeugbrief inzwischen an die Halterin/den Halter ausgehndigt wurde.
  • gltige Ausweispapiere der Fahrzeughalterin/ des Fahrzeughalters
    • Personalausweis oder Reisepass mit Meldebesttigung - nicht lter als 3 Monate
    • Fhrerschein und hnliche Dokumente werden nicht anerkannt!
  • bei Firmen: Auszug aus dem Gewerbe- bzw.Handelsregister
  • bei Vereinen: Auszug aus dem Vereinsregister
  • Die Zulassungsbescheinigung II/der Fahrzeugbrief wird vom Kraftfahrtbundesamt aufgeboten und im Verkehrsblatt verffentlicht. Erst nach Abschluss des Aufbietungsverfahrens kann die neue Zulassungsbescheinigung II ausgestellt und ausgehndigt werden.

Urheber

Seite zurück Nach oben