Sprungziele
Seiteninhalt

Was erledige ich wo?

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Fahrerlaubnis: Dienstfahrerlaubnis - umschreiben

Nr. 99023001050002

Wenn Sie einen Dienstfhrerschein der Bundeswehr, der Bundespolizei oder der Polizei besitzen, knnen Sie diesen in eine „zivile“, also allgemeine Fahrerlaubnis (EU-Fhrerschein) umschreiben lassen.

An wen muss ich mich wenden?

An die Kreise oder kreisfreien Stdte(Fahrerlaubnisbehrde). Die Zustndigkeit richtet sich nach dem Wohnort (Hauptwohnung entsprechend des Personalausweises).

Welche Unterlagen werden bentigt?

  • amtlicher Lichtbildausweis (Personalausweis, Reisepass),
  • gegebenenfalls Meldebescheinigung,
  • Dienstfhrerschein (Dienstfahrerlaubnis) oder Bescheinigung der Erteilungsbehrde ber den zurckliegenden Besitz einer Dienstfahrerlaubnis,
  • aktuelles Lichtbild: Frontalaufnahme nach internationalen Standards (biometrisches Lichtbild),
  • ziviler Fhrerschein (falls vorhanden).

Wird die Umschreibung der Dienstfahrerlaubnis nach Beendigung des Dienstverhltnisses beantragt, sind gegebenenfalls einzelfallabhngig zustzlich folgende Unterlagen notwendig - fr die Klassen C, C1, CE, C1E, D, D1, DE, D1E:

  • Gutachten eines Augenarztes,
  • Gutachten ber die krperliche und geistige Eignung,
  • Nachweis der Erfllung der besonderen Anforderungen nach Anlage 5 Nr. 2 Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV).

Welche Gebhren fallen an?

Die Gebhren legt die jeweilige Behrde nach der Gebhrenordnung fr Manahmen im Straenverkehr (GebOSt) fest.

Rechtsgrundlage

  • 26, 27, Anlage 5Verordnung ber die Zulassung von Personen zum Straenverkehr (Fahrerlaubnis-Verordnung - FeV),
  • Gebhrenordnung fr Manahmen im Straenverkehr (GebOSt).

Was sollte ich noch wissen?

Informationen zum Fhrerschein und Fahrerlaubnisrecht finden Sie auch auf den Internetseiten des Ministeriums fr Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig-Holstein (MWAVT).

Seite zurück Nach oben